Kryptowährungen und die Zukunft

 

Kryptowährungen führen zu dem Malzeichen des Tieres. 

 

www.finanzen.net/devisen/kryptowaehrungen

 

Auf dieser Seite habe ich einen Text in Englisch dazu verfasst: 

 

luxuryandlifestyle.home.blog/2019/05/20/before-babylon-beyond-bitcoin

 

Es kann dazu die Übersetzung in Deutsch gewählt werden, einerseites über tablet oder auch mit der Überesetzungsfunktion unten rechts auf der Seite. 

 

Die Kryptowährungen führen den Menschen zum Malzeichen des Tieres. 

 

Zuerst kam das Internet, dann das Mobiltelefon, dann das Smartphone, mit dieser Entwicklung die Kreditkarten und das leistungslose Zauber- und Fiatgeld. 

 

Das System funktioniert auf Kredit. Das bedeutet, die Banker verleihen Geld, das sie nicht haben und verschulden dadurch die Kreditnehmer, die dann bei den Banken in der Schuld sind. Das System ist ein reines Zaubergeldsystem und es funktioniert nur auf Kredit und nur mit Kredit und Kredite sind Schulden. 

 

Wenn jemand behauptet, ihm gehöre ein Haus, dann ist das erst der Fall, wenn es vollständig bezahlt ist. Genau so verhält es sich mit Leasingautos und Autos auf Ratenkauf. 

 

Man soll sich davon nicht beeindrucken lassen, die wenigsten können sich so viel Geld erarbeiten, dass sie alle ihre Güter, die sie besitzen auch bezahlen konnten bei der Übergabe, das geht allein schon wegen dem Steuersystem nicht, weil es sehr ausgeklügelt ist und der Mensch Vorteile davon hat, wenn er Dinge auf Kredit mietet oder kauft und sich verschuldet, weil er es bei der Steuer angeben kann als quasi Kosten. 

 

Der Staat hat ein Interesse daran, dass die Wirtschaft im Laufen bleibt und deshalb fördert er Kreditvergabe über die Banken durch das absichtlich komplizierte Steuersystem. Niemand hat ein Interesse daran, es zu ändern, dazu gibt es zu viel Einfluss durch Lobbyisten und deren Verbände und Seilschaften und Vetternwirtschaft, da wird mal ein Bonbon dem Wähler hin geworfen, aber mehr auch nicht "Abschaffung des Soli" zum Beispiel, was eine Verhöhnung des Verstandes eines klar denkenen Menschen ist. 

 

Die Wähler wollen auch veralbert und so behandelt werden und deshalb akzeptieren sie das auch so. Die Politik kennt den Wähler und weiß, wie er tickt. 

 

Nun wird das Geldsystem irgendwann nicht mehr im Laufen gehalten werden können, weil alle verschuldet sind und wenn sich niemand mehr verschulden kann und niemand mehr verschuldet werden kann, dann bricht das System zusammen.

 

Und dann wird das System auch fallen gelassen. Sinn dahinter macht es für die Reichen, die dann dem Mittelstand und den Sparern durch den Schnitt des Systems das Geld halbieren / bzw. wegnehmen / verringern können und je weniger Geld ein Mensch hat, desto weniger hat er Freiheit in dem System und je weniger Einfluss kann er nehmen, also bindet ein Währungsschnitt oder ein Währungswechsel den Bürger wieder an die Politik und diese arbeiten als Systemlinge dem Geldsystem und dem Bankensystem zu. 

 

Der, dem das Geld genommen wurde durch den Geldbetrug über das System und welcher Einfluss nehmen wollte: Er müsste dann andere Wege gehen, die aber mit vielen Kompromissen zu tun haben und darunter leidet dann das Ziel und schließlich ist der Mensch genau dort in dem System gefangen, wie die, welche schon dort sind. 

 

Man jagt Bankräubern nach und will dem Menschen dadurch vorgaukeln "das Geld sei sicher". Am Ende jagt man Bankräuber, dadurch verwischt das System, dass es selbst der größte Betrug der Menschheitsgeschichte überhaupt ist. 

 

Also, das Geld wird neu gemacht. Die Sparer verlieren das Meiste an Geld. An anderer Stelle werden Schuldner frei von Schulden, denken sie. Das ist vielleicht logisch gedacht, aber trotzdem primitiv gedacht, weil Schulden in ihrem Wert steigen, wenn weniger Geld da ist und das führt dann in eine Depression. 

 

Man erhält für die gleiche Arbeit weniger Geld oder mehr Geld mit weniger Wert, dadurch steigen Schulden in ihrem negativem Wert. Das ist die Depression-Inflation-Stagflation. 

 

Die Depression führt dann zu einer Inflation und eigentlich ist es Beides. Die Depression macht den Wert der Schulden größer, die Inflation nimmt dem Menschen den Wert des Geldes weg. 

 

 

Natürlich muss der Staat auch daran denken, die Pensionsansprüche der Beamten und der Pensionäre und Rentner zu verringen, ohne dass diese es mitbekommen und deshalb braucht es den kommenden Währungschnitt, die kommende Währungsreform. 

 

 

Auf youtube gibt es viele gute Videos zum Geldsystem über den Kanal Lion Media. 

 

Das Geldsystem wird also aufgegeben, die Welt steigt um in Kryptowährungen. Alle Welt wird bald in die Kryptowährungen umsteigen. Die Kryptowährungen führen zur bargeldlosen Gesellschaft und mit ihr kommt das Malzeichen des Tieres, als ein Tattoo auf die Haut, wie es früher so war in den KZs. 

 

Die Welt kämpft ja heute gegen rechts und ist sich nicht im Klaren, dass sie über das Geldsystem selbst zu Sklaven des Teufels werden, ohne es selbst wahr zu nehmen. 

 

Biblisches dazu:

 

Offenbarung 16-18. 

 

Das nachfolgende Video habe ich mir nicht angeschaut, brauche ich auch nicht, denn die kommenden Schritte sind logisch und der Mensch /  die Menschheit lässt nun einmal keine Torheit und kein Fettnäpfchen aus, wenn sie etwas falsch machen kann, dann tut sie es in aller Regel auch. 

 

Die Menschen glauben scheinbar, wenn sie die Realität ausblenden und sich damit nicht beschäftigen, dann würde es eine solche Realität nicht geben und nicht können und das ist eine sehr törichte Denkweise.