Wie erlange ich ewiges Leben und Thema: Trends, Religionen, Wirtschaft

 

Ein geistlich wiedergeborener Christ hat mit der Übergabe seines Lebens an den Herrn Jesus Christus den Tod durch das Glaubensbekenntnis, welches dann die Sündenvergebung vom Himmel her nach sich zieht (als ein Geschenk vom Himmel her), er hat damit umgehend ewiges Leben verheißen und er stirbt so betrachtet nicht mehr, sondern er entschläft, wenn "er stirbt". 

 

Aber, der alte Mensch stirbt eigentlich mit dem Sündenbekenntnis. Bitte dazu die Brochure lesen von vdhs.de - Bleibt der Gläubige zeitlebens ein armer Sünder. In dieser Brochure wird verdeutlicht, dass es einen Stellung und einen Zustand des Gläubigen gibt. Die Brochure kann kostenlos geladen werden. 

 

Religionsanhänger und Atheisten haben eine solche Lehre und solche Heilsgewissheit nicht. Religionsanhänger der Katholischen Kirche glauben, dass sie nach dem Ableben erst einmal in eine Art Fegefeuer kämen.

 

Über den Katholizismus habe ich auf der Seite viele Texte verfasst, bitte im Hauptmenu über die Suchfunktion das Suchwort Katholizismus eingeben. 

 

Religionsanhänger der Orient Religion wissen auch nicht, was nach dem Tod ist. Deren "Gott", welcher der Teufel ist und sich als Engel des Lichts ausgibt, deren Gott ist ein Gott des Gutdünkens und der Willkür, der Verführer. Es gibt keinen Grund und keine Veranlassung an diese falsche Lehre zu glauben. 

 

Menschen tun es, sich Religionen zu zu wenden, weil sie gesellschaftlich unter Druck gesetzt werden durch eben diese Religionen. Solches äußert sich auch durch Druck aus Familien kommend und auch ist es mitunter reine kulturelle Tradition. 

 

Ein solcher Druck ist es auch, man müsse angeblich Geburtstage feiern, was eine rein heidnische Lehre ist. Wer nicht zu den Geburtstagen geht, der ist irgendwie nicht ganz "in der Spur" und das Umfeld fragt sich, warum. Dieses ständige Geburtstage feiern ist vollkommen sinnlos und reine Geldmacherei der Wirtschaft und Industrie, welche dem Menschen als Kulturgut und Tradition eingetrichtert und verkauft wird. 

 

So verhält es sich ebenso mit dem Fussball und auch man müsse ja jedes Jahr in Urlaub fahren in die Ferne reisen, sich zu erholen. Da gibt es die VIP und Promintenten- und Fanindustrie, die Menschen zu Promis und Fans macht, damit halt eben mit Promis und den Fans Geld verdient werden kann. Es sind lediglich Industrien und Wirtschaftszweige, die Menschen benutzen, damit Geld zu verdienen, diese Neuerungen, die sich durch Trends ausbilden und ein heutiger Trend, der auch so von Wirtschaft und ja sogar Politik gesegnet ist, ist die Bio-Religion, die CO2 Religion, dabei geht es lediglich um Machterhalt, um Wählerstimmen, um Geld schließlich dann auch, um den Erhalt des Geldsystems und wenn nötig wird eine neue Religion gemacht, das ist dann die CO2 Religoin, der moderne Ablasshandel, jeder Mensch sei ein "CO Sünder" und müsse sich von der Welt freikaufen. 

 

Reine Gehirnwäsche, in die Welt posaunt durch die Massenmedien durch Wiederholung, bis es jeder dann glaubt. Hirnwäsche von klein auf, so verhält es sich auch mit den Religionen. 

 

Ostern und Weihnachten sind von der Industrie und Wirtschaft "abgesegnet", ebenso von den falschen Kirchen, weil es mit Geld zu tun hat. Mit Ostern und Weihnachten wird eben viel Geld verdient und leert dem Menschen die Taschen und setzt arme Menschen unnötig unter gesellschaftlichen Druck. So verhält es sich auch mit dem "Muttertag", dem Karneval, dem Valentinstag und was es da für Traditionen gibt. 

 

Der heute "konfessionelle Christ" ohne Bekehrung ist kein Christ, sondern im Licht der Bible kein Gläubiger, noch ein Kind Gottes, sondern ein Heide. 

 

Ein Orient Gläubiger ist im Licht der Bibel ein Heide und die Lehre Orient Religion ist im Licht der Bibel eine Lehre zur Verführung. 

 

Der heutige Humanismus, welcher lediglich von Menschengerechtigkeit handelt und alles dreht sich nur darum, der Humanismus ist so betrachtet eine Lehre, die aus dem Freimaurertum kommt und es ist eine Lehre der Gesetzlosigkeit und der Menschengerechtigkeit, ein Leben ohne den wahren Gott der Bibel und der Mensch macht sich durch Humanismus im Zweifel selbst zu Gott oder beginnt sich selbst und seine eigene Gerechtigkeit zu verherrlichen, was so betrachtet Selbstanbetung ist und solches ist im Licht der Bibel insgesamt betrachtet: Antichristentum. 

 

Dieses Antichristentum wird durch unterschiedliche falsche Lehren in der Welt verbreitet, durch Religionen und durch spirituelle Lehren, aber auch durch neuere Religionen wie die CO2 Religion, die Naturreligion oder auch durch Atheismus generell. 

 

Falsche Lehren kennzeichnen sich durch solche Merkmale:

 

  • Christus ist nicht am Kreuz gestorben zur Sündenvergebung generell nicht oder es soll ein anderer gewesen sein
  • Christus ist vielleicht am Kreuz gestorben, aber der Gläubige müsste sich nicht bekehren. 
  • Es wird Gesetzlosigkeit gepredigt, die 10 Gebote sind unbekannt oder wurden verfälscht. 
  • Es bräuchte eine kulturelle, gesellschaftliche Tradition, die heidnisch-christlich ist und nicht zur Bekehrung führt (Weihnachten, Ostern begehen)
  • Die 10 Gebote bräuchte es nicht mehr. 
  • Der Gläubige müsste Zeit seines Lebens Mitglied einer Kirche sein und Kirchensteuern zahlen.
  • Wenn die Religionskirche verlassen wird, würde der Gläubige angeblich auch von Gott verstoßen.
  • Man dürfe dieses und jenes nicht essen (man dürfe kein Schweinefleisch essen, wie es in der Orient Religion gepredigt wird). Wer Schweinefleisch essen würde, würde dadurch unrein werden. Doch beweist es nur, wer solches predigt, dass er selbst ein Sünder ist und keine Sündenvergebung hat und dass sein Herz unrein ist und er schlecht über andere denkt. 

Matthäus 15

Von unreinen Händen und Herzen

Da kamen zu Jesus Pharisäer und Schriftgelehrte aus Jerusalem und sprachen: 
Warum übertreten deine Jünger die Überlieferung der Ältesten? Denn sie waschen ihre Hände nicht, wenn sie Brot essen. 
Er antwortete und sprach zu ihnen: Warum übertretet denn ihr Gottes Gebot um eurer Überlieferung willen?
Denn Gott hat gesagt (2. Mose 20,12; 21,17): »Du sollst Vater und Mutter ehren«, und: »Wer Vater oder Mutter schmäht, der soll des Todes sterben.« 
Ihr aber lehrt: Wer zu Vater oder Mutter sagt: Eine Opfergabe soll sein, was dir von mir zusteht, 
der braucht seinen Vater nicht zu ehren. Damit habt ihr Gottes Wort aufgehoben um eurer Überlieferung willen. 
Ihr Heuchler, richtig hat Jesaja von euch geweissagt und gesprochen (Jesaja 29,13): 
»Dies Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir; 
vergeblich dienen sie mir, weil sie lehren solche Lehren, die nichts als Menschengebote sind.« 
10 Und er rief das Volk zu sich und sprach zu ihnen: Hört zu und begreift: 
11 Nicht was zum Mund hineingeht, macht den Menschen unrein; sondern was aus dem Mund herauskommt, das macht den Menschen unrein. 
12 Da traten die Jünger hinzu und sprachen zu ihm: Weißt du auch, dass die Pharisäer an dem Wort Anstoß nahmen, als sie es hörten? 
13 Aber er antwortete und sprach: Alle Pflanzen, die mein himmlischer Vater nicht gepflanzt hat, die werden ausgerissen. 
14 Lasst sie, sie sind blinde Blindenführer! Wenn aber ein Blinder den andern führt, so fallen sie beide in die Grube. 
15 Da antwortete Petrus und sprach zu ihm: Deute uns dies Gleichnis!
16 Er sprach zu ihnen: Seid denn auch ihr noch immer unverständig? 
17 Versteht ihr nicht, dass alles, was zum Mund hineingeht, das geht in den Bauch und wird danach in die Grube ausgeleert? 
18 Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen, und das macht den Menschen unrein. 
19 Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung.
20 Das sind die Dinge, die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den Menschen nicht unrein.

 

Der Beweis, dass die Sünde den Menschen in den Tod führt ist, dass der Nicht Bekehrte nicht weiß, was nach dem Tod ist. Er weiß nichts von einer Heilsgewissheit mit Bekehrung und er weiß nichts von einer geistlichen Wiedergeburt mit dem Glaubensbkenntnis. 

 

Das apostolische Glaubensbekenntnis ist falsch, weil es den Menschen nicht zur Bekehrung führt. Ein echtes Glaubensbekenntnis führt den Menschen zur Buße. Wer ein bußfertiges Herz hat, der bekennt Sünden und bittet um Sündenvergebung. 

 

Das VaterUnser ist ein solches Gebet zur Sündenvergebung.  

 

Deshalb, und weil es so ist, wie ich es oben beschrieb, glauben Menschen heute immer noch, dass ein Messias kommen müsste oder ein Mahdi oder ein besonderer Weltenlehrer, welches aber nur der Antichrist sein wird. 

 

Die Gläubigen dieser falschen Lehren wissen nichts davon oder wollen nichts davon wissen, dass Christus längst hier gewesen ist und dass der Weg seitdem frei ist.